Nach langer Zeit mal wieder etwas in eigener Sache!


Jetzt hat auch uns Corona eingeholt!! Und zwar von einer anderen Seite…viel mehr Uelzener  brauchen unsere Hilfe!   Wir haben unsere Futterausgabe ohne Pause weitergeführt und unsere 4 & 2Beiner  lückenlosversorgt.Da es durch Corona bei vielen zu mehr finanziellen Engpässen gekommen ist, haben wir jetzt jeden Mittwoch  neuen Zulauf! Immer mehr Tierhalter  können im Moment ihre Tiere nicht mehr  richtig versorgen und  noch mehr haben Tierarztkosten, die sie nicht bezahlen können oder benötigen kostspieliges Diätfutter.  Wir sind an unsere Grenzen gekommen, denn bedingt durch Corona gibt es kaum noch Geldspenden, das heißt, unser Konto ist gewaltig  geschrumpft! Unser Flohmarkt ist im Moment noch  Corona bedingt  geschlossen und bringt kaum Einkünfte .  Da wir auch noch monatliche Festkosten wie Miete und Versicherung  (in Höhe von ca. 4000 Euro im Jahr) haben, macht uns die Zukunft Angst! Mit jeder  noch so kleinen Spende können Sie uns helfen, weiterhin helfen zu können!

 

Uns und Ihnen geht es gut…aber es geht längst nicht allen Menschen so! Denn nicht alle leben auf der Sonnenseite des Lebens. Immer häufiger sind Menschen finanziell nicht mehr in der Lage, ihre Vierbeiner zu versorgen. Sie benötigen unsere Aufmerksamkeit und Hilfe, denn gerade diese Menschen trauen sich oft nicht zuzugeben, wie schlecht es ihnen geht. Sie scheuen auch den Weg zum Sozialamt oder Tafel. Wir von der Uelzener Tiertafel e.V. haben es uns zur Aufgabe gemacht, diesen Menschen zu helfen.    

Jeder von uns sollte sich fragen, wie es wäre, wenn man selbst in so eine Situation kommt. Was erwarte oder erhoffe ich dann von den anderen? Würde ich mich über ihre Hilfe freuen? Wichtig ist, eine Übereinstimmung zwischen der eigenen Erwartung und der Hilfsbereitschaft herzustellen.